Zu Gast bei Freunden: Jessica und Sven zeigen ihr trautes Heim

Wir waren mal wieder zu Gast bei Freunden. Bei leckeren selbstgemachten Brownies haben uns Jessica und Sven ihr Heim gezeigt und uns Rede und Antwort gestanden.

Die beiden leben zusammen mit ihrer Katze Gil in einem Reihenhaus in Düsseldorf-Lohausen. Aufgrund der Nähe zum Düsseldorfer Flughafen sieht man hier minütlich die Flieger in greifbarer Reichweite über das Dach fliegen. Wow! Da würde ich zu nichts anderem kommen, als dauernd nach den Flugzeugen zu gucken. Die Häuser hier in der Gegend haben alle Doppelverglasungen an Türen und Fenstern, damit der Fluglärm nicht ins Haus dringen kann.

Interview mit Jessica und Sven:

  • Jessica und Sven, wie lange wohnt ihr schon in eurem Haus?

Jessica: Etwa seit einem Jahr.

  • Was ist in eurem Haus dein Lieblingsplatz, Jessica?

Jessica: Mein Lieblingsplatz ist hier im Wohnzimmer auf der Couch.
Stefan: Hat jeder von euch seinen eigenen Platz?
Jessica: Nee. Aber Gil liegt immer auf dem großen Sessel. Da ist also für uns schon mal kein Platz mehr. Sven und ich teilen uns also den verbleibenden Platz.

  • Wie würdest du, Jessica, euren Wohnstil beschreiben?

Jessica: In zwei Worten: jung und modern.

  • Worauf seid ihr in eurem Haus besonders stolz?

Jessica: Stolz bin ich auf das Wohnzimmer. So, wie es geworden ist, finde ich es total schön.

Sven: Ich bin auch auf jeden Fall auf das Wohnzimmer stolz. Und auf den Garten.

  • Verbringt ihr viel Zeit in eurem Garten? Was macht ihr dort so?

Sven: Bei schönem Wetter sind wir viel im Garten. Auch mit Gil, sie kommt dann an die Leine, damit sie nicht wegläuft. Am liebsten grillen wir auf unserer Terrasse oder lassen uns Kaffee und Kuchen schmecken. Natürlich fällt auch Gartenarbeit an, aber ansonsten genießen wir einfach gerne die Sonne.

  • Was habt ihr immer im Kühlschrank?

Jessica: Aufschnitt, Frischkäse oder Wurst, Joghurts, Fleisch grundsätzlich auch. Ab und zu auch Obst, Erdbeeren zum Beispiel.

  • Wie verbringt ihr am liebsten die Abende in eurem Haus?

Jessica: Die Abende verbringen wir am liebsten im Wohnzimmer vor dem Fernseher, in der Küche, wenn wir was Kochen müssen oder im Haus mit der Katze. Wenn wir von der Arbeit kommen, spielen wir auch immer noch mit Gil.

  • Uns ist aufgefallen, dass ihr keinen Duschvorhang habt. Wie kommt das?

Sven: Gil beobachtet uns einfach so gerne beim Duschen, da wollen wir ihr nicht den Blick und ihren Spaß mit einem Duschvorhang ruinieren. Und da sie ja mit Waschbären verwandt ist und Wasser total liebt, springt sie selber gerne mal in die Dusche.

  • Was würdet ihr in Zukunft gerne noch im Haus ändern?

Jessica: Was ich in der Zukunft ändern würde, ist das Katzen-/Arbeitszimmer. Das soll komplett umstrukturiert werden.

Stefan: Wieso, was soll dahin?

Jessica: Ein neuer Kratzbaum. Weil der alte Kratzbaum ins Schlafzimmer kommt, da wir uns eine zweite Katze kaufen.

Stefan: Echt, wann?

Jessica: So in 3 Monaten.

Stefan: Und warum?

Jessica: Weil unsere jetzige Katze zu sehr alleine ist und das merkt man. Ach ja, den Dachboden würden wir irgendwann gerne noch ausbauen.

Stefan: Ach ihr habt sogar einen Dachboden? Den haben wir ja noch gar nicht gesehen. Was soll denn dahin?

Jessica: Meine Vorstellung ist eine Bar, eine Cocktailbar, so mit Lounge, LEDs und so Spielereien.

  • Warum habt ihr euch für das Haus entschieden und warum gerade in Düsseldorf-Lohausen?

Jessica: Durch Svens Arbeit sind wir an das Haus gekommen. Hier in der Straße wohnen seine ganzen Arbeitskollegen.

Sven: Ja genau, hier wohnen zu 95% Mitarbeiter der Firma bzw. ehemalige Mitarbeiter. Durch Zufall war hier was frei. Wir wollten eh etwas größeres haben. Weihnachten/Neujahr war halt hier das Häuschen ausgeschrieben. Wir waren die einzigen, die sich unternehmensintern drauf bewerben haben, es gab nur noch einen externen Bewerber. Aber wir wurden bevorzugt behandelt. Und so wohnen wir nun hier.

Vielen Dank an Jessica und Sven, dass sie uns Einblick in ihre vier Wände gewährt haben!

Die Impressionen:

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar