Hut-Essen – die leckere Alternative zu Raclette und Fondue

Während unserer Tage in Leogang haben wir eine wirklich leckere Alternative zu Raclette, Fondue und Co kennengelernt – das Hut-Essen. Was das ist? Ja, auch wir konnten uns darunter erst einmal nichts vorstellen.

Die netten Mitarbeiter im mama thresl haben uns das Hut-Essen empfohlen und uns einen Tisch reserviert. Angeboten wird es im Bergdorf Priesteregg, das eine kurze Autofahrt vom Hotel entfernt liegt.

Das Restaurant hat uns bereits beim ersten Schritt durch die Tür mit seinem rustikal-gemütlichem Charme in seinen Bann gezogen. Holz, Felle und Kissen soweit das Auge reicht.
Unser Tisch befindet sich etwas abgeschieden in einem kleinen Raum, in dem nur noch zwei weitere Tische stehen. Sehr gemütlich und privat.
Und nun wird uns auch klar, warum das Hut-Essen Hut-Essen heißt: Auf unserem Tisch steht ein Hut, so einfach und simpel ist die Erklärung. Eine nette Kellnerin erklärt uns den Ablauf des Essens und zündet die Gasflammen unter dem Hut an, so dass sich dieser erhitzt. Zudem gießt sie Brühe in die Hutkrempe. Gestartet wird das Essen mit Knoblauchbrot und Salat, gefolgt von einer Ofenkartoffel und einem Teller rohen Fleisches. Schwein und Rind gibt es für uns beide. Die Fleischstücke werden an den Hut gedrückt und bleiben dort dank kleiner Zacken hängen. Für den Geschmack kann man es mit der Brühe aus der Hutkrempe übergießen, die dann zusammen mit dem Saft des Fleisches wieder in der Krempe landet. So erhält sie auch einen intensiven Geschmack und begeistert unsere Gaumen. Als das Fleisch schon alle ist, löffeln wir noch gierig die Brühe leer. Richtig lecker!

Fazit:

Das Hut-Essen ist eine sehr gemütliche und leckere Alternative zu Raclette und Co. Jedoch ist es etwas schwierig, das Fleisch am Hut zu wenden, da es nur ganz roh schön weich und anschmiegsam ist. Wir mussten unsere Fleischstücke zum Teil in Teamarbeit wenden. Aber es soll ja schließlich auch gesellig sein. Vermutlich würde uns beim nächsten Mal aber auch einfach eine große Schüssel Fleischbrühe reichen.

Zusammen mit der wundervoll gemütlichen Atmosphäre des Restaurants im Bergdorf Priesteregg war es ein super Abend mit Hütten-Feeling pur. Absolut zu empfehlen!

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar