Eine Bilder(buch)reise nach St. Bartholomä

Jetzt fahr’n wir über’n See, über’n See, jetzt fahr’n wir über’n See… Allerdings nicht, wie es im Lied heißt, mit einer „hölzern Wurzel“, sondern mit einem Elektroboot. Heute wollen wir eine Fahrt über den Königssee machen und uns St. Bartholomä anschauen.

Wir starten früh am Vormittag. Der See liegt noch im Schatten. Wir ergattern eine Vierersitzbank und Eros sitzt an seinem Lieblingsplatz: direkt am Fenster. Sein Blick schweift bereits von einer Richtung in die andere, ganz aufgeregt und aufmerksam. Auch wir genießen die Sicht auf und über den See. Hier dürfen keine Motoren fahren, damit das Wasser sauber bleibt. Dass sich diese Maßnahme lohnt, kann man sehen. Der See erstrahlt in tiefsten Blautönen, dazu leuchtet im Hintergrund das bunte Laub der Wälder. Was für einen wunderschönen Herbsttag wir heute erwischt haben!

Mitten auf dem See halten wir plötzlich an. Wir sollen nun das berühmte Echo des Königssees kennenlernen. Bereits die Geschwister Fahrnberger haben das Echo vom Königssee in ihrem gleichnamigen Song besungen. Wir sind nun alle ganz leise. Der Schiffskapitän holt seine Trompete hervor und spielt eine Melodie. Und tatsächlich – wunderschön hallt es von den Bergen zurück. Wir sind sprachlos und fasziniert. Bei manch einem fließt sogar eine Träne der Rührung.

Nach diesem imposanten Zwischenstopp geht die Fahrt nun nonstop nach St. Bartholomä weiter. Und da – der erste Blick trifft auf die kleine Wallfahrtskapelle. Eifrig bin ich am Fotos schießen. Irgendwie aufregend, dieses weltbekannte Bild einmal selber live zu sehen.

Nachdem wir das Boot verlassen haben, begeben wir uns auf Erkundungstour. Es geht durch lichtdurchflutete Waldstücke und an süßen Katen vorbei. Auch vom Ufer des Sees hat man wieder Ausblicke wie aus dem Bilderbuch. Überzeugt euch am besten selber davon!

Nach so vielen tollen Eindrücken braucht man natürlich auch eine Stärkung. Wir suchen uns einen sonnigen Platz im Biergarten und bestellen erst mal ein leckeres Käsebrot und erfrischende Apfelschorle. So muss das sein!

Als wir schließlich wieder mit dem Boot zurückfahren, genießen wir noch mal den super Blick auf St. Bartholomä. Mittlerweile ist auch die Sonne bis hierher vorgedrungen und taucht die Kapelle in warmes Licht. Herrlich! Das ist wirklich ein grandioser Abschluss eines wunderschönen Herbstausfluges.

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Manuela am Mittwoch, 15. Januar 2014 um 06:51

    Sehr schöne Bilder mit tollen Farben. Ich war im Sommer auch dort – ein toller Fleck!

    LG
    Manuela

Hinterlassen Sie einen Kommentar